Leeren Zur Kasse

Gelungener Balios Hunter Cup Auftakt in Schönberg!

Frischer Wind pustete Sonntag Morgen über den Springplatz am Höhndorfer Tor, so dass man viele dick eingemummelte Reiter und Pferde auf dem Abreiteplatz sehen konnte. Den kuscheligsten Platz hatte das Richterduo Peter Schultes und Klaus Bumann, die mit bester Sicht auf den Springplatz auch gleich gute Note vergeben konnten. Mit 8,0 siegte in der 85er Prüfung Bettina Menz auf Luftikus, der seinem Namen alle Ehre machte, denn er sprang sicher und fehlerlos mit ausreichend „Luft“ über den Stangen durch den Parcours. Eine tadellose drehte auch Jessica Golke auf Playmade und landete mit 7,8 vor Sarah Haensel auf ihrem erst 5jährigen Rotspon Nachkommen (7,7).

Gleich zwei Mal konnte sich Judith Lüchau auf Galatanz in die Platzierungslisten eintragen: Platz 4 in der 85er und Platz 3 in der 95er Wertung. Noch nicht ganz so rund lief es für die Vorjahressiegerin Annika Hameister auf Siska. Ein Fehler in der 85er Prüfung und ein unnötiger Vorbeiläufer in der 95er Runde bedeuteten am Ende Platz 11 und 8. Für den Hans Melzer Lehrgang in der kommenden Woche sind die beiden nach Trainings in Westensee und in Reesdorf bei Kai Rüder aber bestens vorbereitet. I

n der 95er Prüfung sicherte sich einer der erfolgreichsten A-Springreiter Schleswig Holsteins die Siegerschleife- und Decke: Andre Philipp auf Remington Steele. Seit Jahren reitet Andre Philipp souverän in A und L-Prüfungen, so dass die Note 7,8 nur durch eine kleine Unsicherheit in der letzten Distanz nicht höher ausfiel. Dicht dahinter folgte Jutta Fischenbeck mit Collin, die bereits in der ersten Prüfung 6. geworden waren. Die nächste Balios Hunter Cup Station findet in Schuby statt, wo die Nennzahlen mit rund 80 je Hunter Prüfungen ein neues Rekordergebnis sind.

Nach oben