Leeren Zur Kasse

Bergfest in Süderbrarup

Die dritte Station des Balios Huntercups fand auf dem Hauptspringplatz in Süderbrarup beim Reiterverein Südangeln e.V. statt. Das Wetter spielte den Hunter Reitern zu, da die hochsommerlichen Temperaturen für drei Stunden während des BHC durch einen bedeckten Himmel pausierten.

In der 85er Klasse gingen von 59 Nennungen leider nur 40 Hunter-Reiter an den Start. Unter ihnen waren die altbekannten Gesichter, die sich einen Finalplatz in Neumünster sichern wollten. Es gab aber auch neue Teilnehmer beim BHC, die wir herzlich im Kreise der Hunter-Reiter begrüßten. Dr. Elisabeth Jensen vom Pferdestammbuch SH-HH e.V. fand sich diesmal bei der Siegerehrung auf der „anderen Seite“ wieder. Im Beruf übergibt sie die Schleifen, in Süderbrarup erhielt sie mit Lalu für ihre Leistung eine 8.0 und wurde 6. Platzierte.

Die Richter Dieter Stut und Christian Schlicht waren von den harmonischen Ritten begeistert. Das spiegelte sich in ihren Benotungen wieder, denn sie geizten nicht mit Punkten. Die Bestnote ging an Sina Jessen, die mit 8.8 Punkten und ihrem Rubio im Finale auf dem Holstein International in Neumüster reiten wird. Ebenfalls in der 85er Klasse hat sich die Vorjahressiegerin Anne-Katharina Bartels mit Aida II mit einer 8.5 qualifiziert.

Bei den 95ern richteten Michael Gonell und Wolfgang Philipp mit geübtem Auge von 66 Nennungen, 41 der gestarteten Hunter Reiter. Die erfrischenden Kommentare kamen von Christian Schlicht, der bei jedem Reiter die Vorzüge heraushob, aber auch jedem Reiter / jeder Reiterin freundliche Tipps für das Training zu Hause mitgab.

Die zweitplatzierte in der 85er Linda Kahl konnte bei der 95er den Sieg mit Curiosa und einer Wertnote 8.3 mit nach Hause nehmen. In der anderen Abteilung gewann Kerrin Sönnichsen mit Al my Choice und der Benotung 8.2. Die zahlreichen Zuschauer wurden mit eleganten Ritten verwöhnt. Vereinzelte Reiter stiegen zwar unfreiwillig, aber unverletzt im Parcour ab, aber auch das gehört zum Turniersport dazu. Viele Pferde kannten keine elektronische Anzeigentafel und waren bei der Parcourbegehung über die flackernden Lichter an der Bande recht irritiert. Doch im Wettstreit vergaßen die meisten ihre Angst und kämpften mit ihrem Reiter für gute Noten.

Als Ehrenpreise gab es wie immer für die Sieger die begehrten weißen Balios-Fliegendecken und auch für die Zweitplatzierten einen Sack des beliebten Balios-Müslis. Alle weiteren platzierten nahmen einen Balios-Probeeimer mit nach Hause und manche davon gleich als Dankeschön für auf dem Turnierplatz verfüttert wurden. Diesmal gab es sogar Geldpreise bei den 85ern gestiftet vom „Anhängerzentrum Fürst“ und „Edeka Neukauf Matzen“. In der 95er Klasse wurden die Geldpreise von „Dat Strandhus“ und „Cube Con GmbH“ gegeben. Herzlichen Dank hierfür, denn es ist heutzutage selten genug, dass es auf ländlichen Turnieren für Amateure Geldpreise gibt.

Von der Organisation und des Wetters war der BHC in Süderbrarup ein Highlight, deshalb sagt Fa. J. August Plambeck GmbH & Co KG besten Dank an die Veranstalter. Jetzt freuen sich alle auf die letzten zwei Stationen vom 24.-26. August in Emkendorf und vom 5.-7. Oktober in Schenefeld/Klövensteen. Das Finale findet am 28. Oktober 2018 auf dem Holstein International in den „heiligen Hallen des Pferdesports“ in Neumünster statt.

 

Nach oben